H2O-Yoga mit Aleksandra

Wasser Yoga?

H2O steht für Hip & Heart Opener. Es sind also Yogasequenzen mit dem Fokus auf der Öffnung der Hüfte und des Herzens. Beides Areale in unserem Körper, die wir durch viel Sitzen und Vorbeugen eher verschlossen halten, was zu allerlei Wehwehchen führt.

 

Ihr braucht beim H2O-Yoga also keinen Badeanzug. Allerdings kann die eher dynamische Yogastunde neben blockierten Energien auch ein paar Schweißperlen zum fließen bringen. 

 

Aleksandra ist Vinyasa (Flow) Yogalehrerin und praktiziert seit 2012 Yoga. Ihre H2O-Yoga Stunde findet mittwochs 19-20 Uhr statt. Preis: 10 € anmelden


Hüftöffner im Yoga

Energetisch gesehen werden in der Hüfte unterdrückte Emotionen gespeichert. Emotionen sind aber Energie in Bewegung (e-motion) und wollen fließen, sonst manifestieren sie sich unangenehm im Körper. Indem wir die Hüfte wieder öffnen, lösen wir diese Energieblockaden.

Herzöffner im Yoga

Das Herz ist das Zentrum unseres Mitgefühls - mit uns selbst und unserer Umwelt. Gefühle wollen gefühlt werden und ein offenes Herz kann das besser. Durch sanfte Rückbeugen öffnen wir also den Brustkorb und Schulterbereich und geben dem Herzen wieder Raum.

Be Water my Friend

Wir wechseln die Positionen fließend im Einklang mit dem Atem. Frei fließendes Wasser wirbelt und rotiert. Analog dazu sind in den Sequenzen wohltuende Twists und Rotationen eingebaut, die besonders der Wirbelsäule gut tun und die Organe angenehm massieren. 


Draußen Yoga

Den Sommer über finden die Yoga-Stunden draußen auf der Hangbühne am Burggymnasium statt. Teilnehmer bringen ihre eigene Matte und Decke mit.

Zur Info: Es gibt dort keine Toiletten und Umkleiden.

 

H2o-Yoga heißt aber nicht, dass wir auch bei Regen draußen sind, dann weichen wir zurück in die Verbindungsräume aus. Infos darüber bekommt, ihr über Whatsapp von Aleksandra.